Tel:+43533766088
Email: info@hussl.com
10. Oktober 2018 Keine Kommentare Gartenplanung Terrassen

Ein Garten auf der Terrasse – Obst, Gemüse und Blumen auf dem Dach!

Nicht jeder lebt am Land mit einem großen Garten. Wenn man trotzdem nicht auf den eigenen Garten verzichten will dann sind Dachterrassen besonders in der Stadt hervorragend geeignet um ein wenig grün in den Alltag zu bringen. Ein Garten auf der Terrasse oder am Dach ist eine tolle Alternative.

Ein Dachgarten ist weniger Aufwand als man meint. Fast jede Terrasse / Balkon eignet sich dafür,  auch wenn nur wenig Platz zur Verfügung steht. Ausreichend Humus und genügsame Pflanzen – das sind die besten Voraussetzungen für eine grüne Oase auf Ihrem Dach oder Terrasse.

Nun wie legt man einen Garten / eine Grünfläche Dachterrasse an? Da muss man einiges beachten: Der Platz, das Gewicht eines Dachgartens, der Transport des Humus auf das Dach / Terrasse, die Auswahl der Pflanze, die Bodenbeschaffenheit sowie saisonale und regionale Gegebenheiten.

Ein Dachgarten braucht Platz

dachterrasse-dachbegrünungZumindest sollten Sie einen freien Platz haben von mindestens ca 5 Quadratmetern haben. Wenn noch weniger Platz zur Verfügung steht, dann sollte Sie auf Kübelpflanzen zurückgreifen. Auch so kann man grün auf das Dach und die Terrasse bringen.Eine Pflanzenkiste für Ihren Dachgarten können Sie selbst zusammenbauen, also große Kisten mit Löchern die das Abrinnen von Wasser ermöglichen und
Staunässe verhindern. Wenn Sie ein sehr großes Areal bepflanzen möchten, dann schütten Sie dieses direkt mit Kies auf und befüllen dieses anschließend mit der Humusschicht und  begrenzen es mit Randelementen wie Stein, Aluminium, Betonsteinen etc. Für einen richtigen Garten mit Bäumen und Sträuchern ist eine Erdschicht – also Humus von mindestens 50 cm erforderlich. Wenn es bei Blumen und und Kräutern bleibt, dann ist auch schon weniger Erde ausreichend.

Auch auf die Bodenbeschaffenheit muss besonderes Augenmerk gerichtet werden. Die Pflanzen befinden sich auf engstem Raum, daher ist ein guter Boden wichtig, immer auch  natürlich abgestimmt auf die Pflanzen, die dort wachsen sollen. 

Geeignete Pflanzen für den Dachgarten

Am Dach und auf der Terrasse ist es oft für die Pflanzen gar nicht so einfach – hohe Temperaturen und manchmal auch wenig Wasser oder auch zuviel- deshalb eignen sich für die Dachgärten besonder gut genügsame Pflanzen wie Zwergahorn und Kissenlatsche zum Beispiel oder auch Iris, Salbei, Mauerpfeffer oder Ziergräser. Auch Goldlauch, Glockenblume, Wegwarte, Johanniskraut, Ysop, Schwertlilie, Iris, (Wiesen)-Salbei, Thymian, Oregano, Küchenschelle, Fetthenne, Efeu,…Auf alle Fälle sollten Sie darauf achten – besonders hier im Gebirge und in Tirol, dass die Pflanzen winterhart sind.

Wie Sie Ihre grüne Oase nutzen bleibt Ihrer Phantasie überlassen – eine einfache Rasenflächen mit Ruhezonen, ein Kräutergarten, ein Obst oder Gemüsegarten –  oder einfach ein idyllischer Essplatz im Grünen. Mit guter Planung und Vorbereitung  gedeihen auch Blütenstauden und Sträucher bis zu kleinwüchsigen Bäumen auf Ihrem Dachgarten.

Wichtig ist, dass Sie Ihren Dachgarten gut planen und vorbereiten!

  • Standort und Standortanforderungen
  • Beschaffenheit der Terrasse / Daches
  • Wuchsformen und Blühzeiten der Pflanzen
  • Bewässerung

Einen Kommentar hinterlassen


Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *

Copyright © 2000-2017 Impressum