Dachbegrünung: der neue Trend in Tirol

Das Bild zeigt ein Wohnhaus mit begrünter Fassade.

Ein grünes Hausdach oder eine grüne Fassade sehen nicht nur schön aus – eine Dachbegrünung bringt auch einige Vorteile für Mensch und Tier mit sich. Sie können die Dachbegrünung bereits in ihren Bauplan integrieren oder das Dach nachträglich begrünen. Egal ob Sie Zierpflanzen oder lieber etwas Extravagantes wie zum Beispiel einen Pool auf dem Dach möchten, dem neuen Trend in Tirol sind keine Grenzen gesetzt. Dachbegrünung erweitert nicht nur die Nutzfläche Ihres Eigenheims, sondern schafft auch Lebensräume und Luft zum Atmen.

Dachbegrünung im Trend: natürliche Temperaturregulation

Ein begrüntes Dach hat neben einem attraktiven Aussehen den Vorteil, dass es im Winter vor Auf dem Bild ist ein Pavillon mit einem begrünten Dach zu sehen.
Kälte
und im Sommer vor Hitze schützt. So müssen Sie Innenräume im Winter weniger heizen, da die schützende Grünschicht als natürliche Isolation fungiert.  Auch im Sommer benötigen Sie keine Klimaanlage mehr. Die Hitze, die sich besonders gern auf Aluminiumdächern anstaut, wird von den Pflanzen absorbiert und kann somit nicht ins Innere dringen. Dachbegrünung wirkt also temperaturregulierend, wodurch Sie weniger Energie für das Heizen oder Kühlen des Wohnraums verwenden müssen. Wenn Sie dem Trend der Dachbegrünung folgen, sorgen Sie also nicht nur für den optischen Wow-Effekt, sondern tun auch noch Gutes für das Klima und Ihre Geldtasche. 

Längere Lebensdauer der Dächer durch Dachbegrünung 

Ihr Eigenheim, die Garage oder das Gartenhaus sind das ganze Jahr über den Wettereinflüssen hilflos ausgesetzt. Dass alle paar Jahre Reparaturen oder gar eine Generalsanierung anstehen, ist daher kein Wunder. Eine Dachbegrünung kann lästige Bauarbeiten allerdings vorbeugen. Dachbegrünung schützt Ihr Dach nämlich vor extremen Wettereinflüssen wie Wind, UV-Strahlung und Hagel. Das Grün auf dem Dach saugt überschüssiges Regenwasser auf. Somit entlastet es nicht nur Ihr Dach, sondern auch die Kanalisation. Zusätzlich schützt Dachbegrünung Ihr Dach vor UV-Strahlung und verbeulten Oberflächen durch einen Hagelsturm.
Weitere Infos und Vorteile, die eine Dachbegrünung mit sich bringt, finden Sie hier.

Dachbegrünung schafft Luft und Lebensräume 

Das Bild zeigt eine Biene, die eine Blüte bestäubt.Mit dem stetigen Populationsanstieg in Österreich steigt auch der Bedarf an Infrastruktur. Grünflächen müssen für den Ausbau von Städten weichen. Damit werden nicht nur die schöne Natur, sondern auch der Lebensraum vieler Tiere und Insekten zerstört. Dachbegrünungen können dafür sorgen, diese Lebensräume wieder herzustellen. So lästig uns die kleinen Kriech- und Flugtiere oft erscheinen, sind sie doch wichtig für das Ökosystem, in dem wir leben. Pflanzen brauchen Insekten. Durch das Bestäuben der Blüten, sorgen sie für die Artenerhaltung der Pflanzen. Wir wiederum brauchen die Pflanzen. Sie versorgen uns mit Sauerstoff und verbessern die Luftqualität in den Städten. Eine Dachbegrünung ist also ein win:win für uns alle: sie schafft neue Lebensräume für unsere kleinen Freunde, verschönert die grauen Städte und versorgt uns mit frischer Luft.  

Wie Sie sehen liegt Dachbegrünung nicht ohne Grund im Trend. Ein grünes Dach schützt die Dachoberfläche vor Wettereinflüssen, reguliert die Temperatur in Ihrem Eigenheim, spart Energie, schafft Lebensräume und Luft zum Atmen. Wird die Dachbegrünung bereits in den Bauplan integriert, kann ein perfekt harmonisches Gesamtbild entstehen. Wer sich allerdings auch nachträglich noch für eine Dachbegrünung entscheidet, wird keine Nachteile daraus ziehen: Ihr Auge, die Umwelt und Ihr Geldbeutel werden sich freuen.

Menü