Hallo, ich bin Georg und ich bin Pflasterer!

Ein Pflasterer der sitzt

Hallo! Ich bin Georg und ich bin Pflasterer. Heute gebe ich euch einen Einblick was man als Pflasterer so macht.  Außerdem erzähl ich euch, warum ich gerade diesen Beruf gewählt habe. 

1) Eine Arbeit im Freien war mir wichtig

Schon als ich zur Schule ging, war ich lieber jeden Tag draußen im Freien als zu Hause Hausaufgaben zu machen. Studium, Büroarbeit oder so etwas Ähnliches wäre für mich nie in Frage gekommen, deshalb hab ich mich früh für eine Lehre entschieden. Auf der Suche nach einer Lehrstelle waren für mich einige Kriterien besonders wichtig.

  • Arbeit im Freien
  • Gutes Gehalt, auch schon bei der Lehrausbildung
  • Gute Aufstiegsmöglichkeiten

Bei meiner Lehre als Pflasterer waren alle diese Kriterien vorhanden. Vor allem im Freien zu arbeiten und nicht nur auf einem Schreibtischstuhl zu sitzen war mir sehr wichtig. Sicher, es gibt auch noch andere Jobs, die man draußen macht, aber der Beruf des Pflasterers hat schon noch ein paar Besonderheiten, man bleibt körperlich fit und vor allem kann man schon von Anfang an super verdienen. Das hat mich besonders gereizt.

Man sollte allerdings auch einige Voraussetzungen haben um diese Lehre zu beginnen.

  • Du besitzt hohe Leistungsbereitschaft, packst gerne an und bist körperlich fit. Also das Fitnessstudio könnt ihr euch bei diesem Beruf sparen 😉
  • Du bist gerne im Freien: Wind und Wetter machen dir nichts aus.
  • Du bist handwerklich geschickt und arbeitest am liebsten im Team.

2) Etwas gestalten und kreativ sein

Für mich ist der Beruf des Pflasterers nicht nur ein Handwerk, sondern es verbindet Handwerk mit Kreativität. Es ist toll etwas zu schaffen, das vielleicht noch Jahrzehnte weiter besteht. So hat die Firma Hussl bereits den Platz der BTV in der Innsbrucker Innenstadt gepflastert, so etwas ist schon imponierend an solchen Großprojekten mitzumachen. Aber das Pflasterhandwerk besteht bei Hussl nicht nur aus Pflaster- und Straßenbauarbeiten. Das ist nur die eine Hälfte des Handwerks. Die kreative Ausführung individueller Kundenwünsche für die Gartengestaltung liegt uns hier beim Hussl besonders am Herzen. Schließlich ist der Garten mehr als eine Grünfläche: Er ist das eigene Refugium und soll zur perfekten Wohlfühloase werden.

3) Einer der bestbezahltesten Lehrberufe

Was die meisten nicht wissen:  die Pflastererlehre ist eine der bestbezahltesten Lehrberufe in Österreich! Ich bin jetzt im 3. Lehrjahr und verdiene so viel wie andere als Meister. Vor allem hochqualifizierte Fachkräfte sind sehr gefragt und werden gut bezahlt. Das war auch einer der ausschlaggebenden Gründe für meine Entscheidung eine Pflastererlehre zu beginnen.

Schau dir mal die kollektivvertraglichen Mindestsätze für andere Lehrberufe an: 

  • 1. Lehrjahr: 399 – 853 € (brutto)
  • 2. Lehrjahr: 498 – 1.095 € (brutto)
  • 3. Lehrjahr: 658 – 1.396 € (brutto)

Quelle: Gehaltskompass des AMS (http://www.gehaltskompass.at/)

Und jetzt zum Vergleich die Entschädigung der Pflastererlehre
Als Pflasterer / Pflasterin Lehrling verdienst du in einem Betrieb aus dem Pflasterergewerbe als Arbeiter / Arbeiterin im 1. Lehrjahr 1.002€,  im 2. Lehrjahr 1.503€,  im 3. Lehrjahr 2.004€.

Für Lehrlinge mit Matura gelten Sonderregelungen.

Was verdiene ich als Pflasterer, wenn ich ausgelernt bin?

Nach abgeschlossener Lehre zum Pflasterer / zur Pflasterin liegt das Einstiegsgehalt bei 2.340€ bis 2.600€ (brutto).

3) Pflastererlehre bei Hussl

Ich bin echt froh, dass ich eine Lehrstelle bei der Firma Hussl bekommen habe. Hier ist alles sehr familiär und überschaubar, eine Firma wo man sich noch persönlich kennt. Alle sind sehr nett und hilfsbereit. Während der Ausbildung wird viel Wert auf die persönliche Betreuung gelegt. Man arbeitet mit einem hohen Maß an Selbstständigkeit und hat sehr gute Möglichkeiten sich zu entwickeln. Man bekommt ein Firmenauto bereitgestellt, dass auch für private Nutzung verwendet werden kann. Was mir besonders gefällt bei Hussl, ist, dass man gefördert wird und hier im Betrieb gute Aufstiegsmöglichkeiten hat und bis zum Bauleiter aufsteigen kann.

Wenn auch du dich für eine Lehrstelle bei Hussl interessierst, bitte kontaktiere uns direkt hier

Menü